Propangasverpuffung im Kanal

Am frühen Samstagabend des 28. Mai kam es zu einen Großeinsatz der Feuerwehren in Wickhausen. Eine Explosion in einem Kanalschacht war der Grund dafür. Das Wohngebiet wurde zunächst großräumig abgesperrt, verletzt wurde niemand. Die Ursache konnte mittels Messtechnik der Feuerwehr ermittelt und die Gefahren beseitigt werden.

 

Am Samstag, 28. Mai, um 18:28 Uhr, erhielt die Integrierte Leitstelle Montabaur die Mitteilung eines Anwohners aus Pracht-Wickhausen, dass er ein Verpuffungsgeräusch in der Kanalisation gehört habe. Zudem nehme er Gasgeruch wahr. Es wurden die Feuerwehren Hamm/Sieg, Teileinheiten des Gefahrstoffzuges des Landkreis Altenkirchen sowie der Rettungsdienst und die Polizei Altenkirchen alarmiert.


                     


Des Weiteren wurden die Rufbereitschaften der Verbandsgemeindewerke Hamm und der örtlich zuständige Erdgasversorger hinzugezogen. Mittels spezieller Messtechnik konnte eine erhöhte Propangaskonzentration im Bereich der Einsatzstelle festgestellt werden. Aus Gründen der Gefahrenabwehr wurden vorsorglich ein Wohnhaus und ein Restaurant geräumt. Hiervon waren 10 Personen betroffen. Es wurde niemand verletzt.
Die Kräfte des Gefahrstoffzuges nahmen weitere Messungen vor und konnten nach kurzer Zeit bestätigen, das im Bereich einiger Schächte explosionsfähiges Gas nachgewiesen werden konnte. Es handelte sich hierbei, nach Informationen durch den Einsatzleiter, um Propangas. Ein vor Ort anwesender Mitarbeiter des Erdgasversorgers konnte sich, ebenso wie die Feuerwehrleute, die Herkunft nicht erklären. Anwohner berichteten, das sie bereits mehrfach die zuständigen Stellen über Gasgeruch informiert hätten, es sei allerdings nichts geschehen.
Vor Ort waren neben der Feuerwehr Hamm, der Gefahrstoffzug des Kreises mit einer Teileinheit mit 18 Kräften, der Rettungsdienst aus Windeck/NRW, der Ortsverein Hamm des DRK, sowie die Polizeiinspektion Altenkirchen.
Die Polizei teilte zwischenzeitlich mit, dass die Ursache für die Verpuffung in der Kanalisation der Talstraße in Pracht mittels Messtechnik der Feuerwehr ermittelt wurde. Die Gefahr durch das Propangas wurde beseitigt. Es entstand weder Personen- noch Sachschaden.


Quelle Text und Fotos: AK-Kurier

Fotos: Björn Schumacher / Klaus Köhnen (3)

Übersicht
Originalgröße
 
Einsatz 2016-35-01.jpg
Einsatz 2016-35-01.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
Einsatz 2016-35-02.jpg
Einsatz 2016-35-02.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
Einsatz 2016-35-04.jpg
Einsatz 2016-35-04.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
Einsatz 2016-35-05.jpg
Einsatz 2016-35-05.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
Einsatz 2016-35-07.jpg
Einsatz 2016-35-07.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
Einsatz 2016-35-08.jpg
Einsatz 2016-35-08.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
Einsatz 2016-35-09.jpg
Einsatz 2016-35-09.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
Einsatz 2016-35-10.jpg
Einsatz 2016-35-10.jpg
 
 
 
 
 
   
   
 
 
 








 
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK