Verkehrsunfall auf der L 267 zwischen Pracht und Au

Am Dienstagmorgen, 29.04.2014 ereignete sich gegen 10 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Prachter Straße (L 267) zwischen Pracht und Au in Höhe der Abzweigung Bitzbruch.

Ein Kleinwagen ist aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Felsen geprallt.
 

Das Fahrzeug überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Die Fahrerin wurde dabei in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und konnte sich nicht mehr befreien.

 

        

 

Die Leistelle in Montabaur schickte sofort die Freiwillige Feuerwehr Hamm, den Rettungsdienst mit Notarzt aus Wissen sowie einen Rettungswagen der DRK Wache aus Windeck. Ersthelfer konnten dann doch ohne die Feuerwehr die Tür am Fahrzeug öffnen und sich Zugang zu der Verletzten schaffen. Die Rettung aus dem Fahrzeug übernahmen dann die Kräfte des Rettungsdienstes. Die weibliche Person wurde nach der Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht. Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Unfallstelle ab, stellten den Brandschutz sicher und kümmerten sich um ausgelaufene Betriebsstoffe. Der verunglückte Wagen wurde durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert. Die Landesstraße 267 war während der Rettungs- und Bergungsarbeiten komplett für den Verkehr gesperrt. Im Einsatz waren 15 Feuerwehrleute mit 5 Fahrzeugen. Über die Höhe des Sachschadens und die Unfallursache kann die Feuerwehr keine Angaben machen. (am)

 

Fotos: Alexander Müller

Übersicht
Originalgröße
 
Kräfte des DRK holen die verletzte Person aus dem verunglückten Fahrzeug
Kräfte des DRK holen die verletzte Person aus dem verunglückten Fahrzeug
Kräfte des DRK holen die verletzte Person aus dem verunglückten Fahrzeug
Übersicht
Originalgröße
 
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr stellen den Brandschutz an der Einsatzstelle sicher.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr stellen den Brandschutz an der Einsatzstelle sicher.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr stellen den Brandschutz an der Einsatzstelle sicher.
 
 
 
 
 
   
   
 
 

  • Kräfte des DRK holen die verletzte Person aus dem verunglückten Fahrzeug

  • Die Einsatzkräfte der Feuerwehr stellen den Brandschutz an der Einsatzstelle sicher.
 
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK