Wehr blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2012 zurück

Ereignisreich, darunter auch ein Wechsel in der Wehrleitung, verlief das abgelaufene Jahr für die Feuerwehr. In der gut besuchten Jahresabschluss­be­sprechung standen ein Rück- und Ausblick, Beförderungen, zwei Entpflichtungen wegen Wohnortwechsel sowie weitere Aspekte aus der ehrenamtlichen Arbeit der Einsatzkräfte in einem besonderen Fokus.

 

Erstmals führte Heiko Grüttner als verantwortlicher Wehrleiter durch die Jahresversammlung. In seinen detaillierten Ausführungen berichtete er von 48 Einsätzen der Stützpunktfeuerwehr

(19 Brände/24 Hilfeleistungen/5 Fehlalarme) sowie von 20 für die Rettungshundestaffel bei 23 Alarmierungen; für beide Einheiten jeweils ein Rückgang um sechs.

Neben den Einsätzen standen 14 Wochenend-Übungen, 23 Dienstagsübungen, Aus- und Fortbildungen auf Kreisebene, an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschule Rheinland-Pfalz sowie in Form von externen Weiterbildungen an. Darüber hinaus erbrachte die Wehr zahlreiche ehrenamtliche Arbeitsstunden an Fahrzeugen, Geräten und im Feuerwehrhaus.

 

           

                          Infolge Wohnortwechsel wurden René Henrichs und Marcel Röhrig (2.v.r.)  aus der Hammer Wehr entpflichtet.

 

Bürgermeister Rainer Buttstedt sprach von einem großen ehrenamtlichen Einsatz der 56 Personen umfassenden Hammer Wehr. Wie auch Wehrleiter Heiko Grüttner übermittelte er den Aktiven für deren vorbildliches ehrenamtliches Engagement einen aufrichtigen Dank. In diesen wurden auch die Ehepartner mit eingeschlossen. Die Leistungs- und Einsatzbereit­schaft der Hammer Wehr werde auf allen Ebenen anerkannt, so Buttstedt. Ein besonderes Dankeschön ging an den Förderverein, der seit vielen Jahren mit seinen Unterstützungen wertvolle Hilfestellungen gibt.

In seinen weiteren Ausführungen ging der Bürgermeister auf die Tagesbereitschaft sowie die im ersten Halbjahr anstehende Auslieferung eines Tanklöschfahrzeuges 4000 an, während Grüttner die Aktualisierung der Alarmschleifen und die Umstellung auf Digitalfunk ansprach und auf anstehende Lehrgänge und Termine einging.

Nach dem Kassenbericht von Bernd Brenner bescheinigte Torben Weber eine ordnungsgemäß geführte Kasse; einstimmig erfolgte die Entlastung des Vorstandes. Nachrückender Kassenprüfer ist nach einer einstimmigen Wahl Dirk Sälzer.

Schulklassen- und Kindergartenbetreuer Jörg Schumacher berichtete, dass 158 Kinder das Feuerwehrhaus und den Fuhrpark in Augenschein nahmen. Sein Dank galt den bei solchen Terminen immer wieder zur Verfügung stehenden Helfern.

Wegen Wohnortwechsels wurden René Henrichs und Marcel Röhrig aus der Hammer Wehr entpflichtet.

 

          

                            Bürgermeister Rainer Buttstedt und Wehrleiter Heiko Grüttner (rechts) sprachen acht Beförderungen aus.

 

Beförderungen

Löschmeister: Peter Brenner, Matthias Hain, Jürgen Solbach.

Hauptfeuerwehrmann: Sebastian Heibach, Torben Weber.

Feuerwehrmann: Andreas Bruckmann, Florian Hombach, Silvio Kerkau.

 

Veranstaltungen

8. März: Ausrichter des Delegiertentages des Kreisfeuerwehrverbandes Altenkirchen,

26. April: Ü-30-Party im Feuerwehrhaus Hamm,

31. August: Familiennachmittag.

 

Text und Fotos: Rolf-Dieter Rötzel

 

 
 
          Statistik

Anzahl Einsätze pro Ortsgemeinde

 

Hamm  16

Etzbach  5

Seelbach 5

Fürthen 5

andere VG´s 4

Roth 2

Breitscheidt 2

Pracht 2

Bitzen 2

Niederirsen 2

Birkenbeul 2

Bruchertseifen 1

Forst 0

    Art der Einsätze
Alarmierungszeiten
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK