Wohnhausbrand in Wissen

Hoher Sachschaden ist am Montag, dem 22.02.2016, bei einem Dachstuhlbrand in Wissen entstanden. Die drei Bewohner waren zum Zeitpunkt des Feuers nicht zu Hause. Mit mehreren Strahlrohren wurden die Flammen von den Feuerwehren aus Wissen und Umgebung bekämpft. Verletzt wurde niemand.

 

Gegen 13.00 Uhr wurde der Leitstelle in Montabaur ein Dachstuhlbrand in der Karl-Rohr-Strasse in Wissen gemeldet. Eine aufmerksame Autofahrerin hatte Rauch aus dem Dach eines Bungalows aufsteigen sehen. Umgehend wird die Feuerwehr Wissen alarmiert. Als die ersten Kräfte am Brandobjekt eintreffen erwartet sie eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Daches. Da nicht bekannt war, ob sich noch Menschen in dem Gebäude befinden, machen sich sofort mehrere Trupps mit Atemschutzgeräten auf die Suche im Haus.


            


Schon bald kann aber Entwarnung gegeben werden. Die Bewohner des direkt betroffenen Gebäudeteils sind nicht zu Hause und der andere Teil steht leer. Rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Wissen, Schönstein, Katzwinkel, Steinebach und Hamm sind im Einsatz. Mit mehreren Strahlrohren wird parallel gegen die Flammen angekämpft. Auch über die Drehleiter aus Wissen wird nach dem der Energieversorger die Stromleitung abgeschaltet hat, die Brandbekämpfung aufgenommen. Weiterhin waren Einsatzkräfte des Deutschen Roten Kreuz und der Polizei vor Ort. Zur Brandursache können keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (am)


Fotos: Bernhard Theis

Übersicht
Originalgröße
 
Einsatz 2016-18-03.jpg
Einsatz 2016-18-03.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
Einsatz 2016-18-04.jpg
Einsatz 2016-18-04.jpg
 
 
 
 
 
   
   
 
 


 
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK