Ausstellung zum Thema "60plus" - RWE AG will in einer Sonderschau im Kulturhaus Perspektiven aufzeigen

Im Hammer Kulturhaus können Besucher mit Neugier und Spaß zwei Wochen lang auf Entdeckungsreise gehen. Die RWE AG ist mit einer Sonderschau und zahlreichen Fachvorträgen vor Ort.
 

HAMM. "Heute schon an Morgen denken" heißt eine mit Fachvorträgen aufgelockerte, informative Sonderschau der RWE AG im Hammer Kulturhaus, die am Montagabend eröffnet wurde und noch bis 2. Oktober zu sehen ist. Bürgermeister Rainer Buttstedt freute sich, dass eine solche Ausstellung im Kulturhaus in Hamm präsentiert wird. Buttstedt: "Mit dieser Schau werden überaus wichtige Informationen über das Wohnumfeld und die Freiräume im Alter "60plus" gegeben. Zudem ist sie eine hervorragende Plattform für Familien, soziale Vereine, Personen und regionale Partner, die sich mit diesem Thema befassen."

Perspektiven eröffnen

Anke Klein (Leiterin Flächenbetrieb RWE NW West) erklärte: "Die Ausstellung möchte Antworten darauf geben, wie persönliche Freiräume und Gewohnheiten längerfristig erhalten und Perspektiven eines aktiven und selbstständigen Lebens gestaltet werden können." Und dies gelingt der Ausstellung auf teilweise ungewöhnliche Weise: mal multimedial, in bewegten Bildern und Klängen, aber auch ganz konkret zum Anfassen. Da kann es schon mal sein, dass der Besucher unter eine Tellerglocke schauen muss, um Informationen auf dem Silbertablett serviert zu bekommen.

Im Kulturhaus ist die Sonderschau in verschiedene "Inseln" aufgeteilt, die jeweils von einer konkreten Sinneserfahrung der Menschen ausgehen und diese mit Innovationen und weiteren Informationen verknüpfen. Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem neuen Trend von nutzerfreundlicher und generationenübergreifender Gestaltung von Produkten, Gebäuden und Dienstleistungen.

Schlichte und einleuchtende Lösungen, so zeigt die Ausstellung, geben sehr oft den zukunftsweisenden Weg vor. Das beginnt beim Sicherheitsmesser, geht über die selbstreinigende Toilette bis hin zum Generationen-Handy. Abgerundet werden die Darstellungen von Fachvorträgen rund um das Thema "Leben im Alter" (siehe links: Im Detail). Der Eintritt ist frei.

 

   Rolf-Dieter Rötzel

 

 Die Öffnungszeiten der Ausstellung: Montags bis donnerstags von 8.30 bis 12 Uhr, 14 bis 16 Uhr; freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr; individuelle Terminvereinbarungen nimmt die Tourist-Information, Tel. 02682/969 789 entgegen.


RZ Region Altenkirchen vom Mittwoch, 23. September 2009, Seite 19.

 
 

Kontakt

KulturHausHamm
Scheidter Straße 11-13
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: +49 2682 969789

Fax: +49 2682 67420
Mail: kulturhaus@hamm-sieg.de


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Sprechzeiten

Mo. - Fr
          8.30 - 12.00 Uhr

Mo.
        14.00 - 16.00 Uhr

Do.        14.00 - 18.00 Uhr
Ortsplan

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK