4. Material & Ausrüstung

a) Sandsackvorräte


Zusätzlich zu den Sandsäcken in privater Vorsorge lagert die Ortsgemeinde einen Vorrat im Bereich der Grillhütte im Ortsteil Opsen, der bei Bedarf an die Bewohnerinnen / Bewohner ausgegeben werden kann. Dieser Vorrat ist gegen Sonneneinstrahlung und Witterungseinflüsse geschützt zu lagern.


Der Ortsgemeinderat entscheidet über die Lagerung und Bevorratung weiterer befüllter Sandsäcke an kritischen Stellen in der Ortsgemeinde.


b) Sandsackfüllgerät mit Anleitung zum Befüllen


Sandfüllgutgerät

Sandsäcke für den Hochwasser- oder Oberflächenwasserschutz aus PP- und / oder Jute in der klassischen und meistgebräuchlichen Sackabmessung 30 x 60 cm werden in der Sandsackfüllanlage grundsätzlich mit ca. 12 kg trockenem Sand gefüllt. Dieses Füllgewicht wird von Feuerwehren und dem THW für eine bestmögliche Verwendung der Sandsäcke für den Hochwasserschutz vorgeschrieben bzw. gefordert.


Füllleistung mit 1 Person in einem Test max. 60 Sack/Stunde, mit 2 Personen ca. 110 Sack/Stunde.



c) Ruderboot mit Trailer (Beispiel)


Ruderboot mit Trailer (Beispiel)Ruderboote mit Trailer sind in gebrauchtem Zustand zu einem günstigen Beschaffungspreis erhältlich. Entsprechende Angebote sind nach Inkraftsetzung dieses Konzeptes durch den Ortsgemeinderat einzuholen.


Das Boot kann neben dem vorgesehenen Zweck im Rahmen der Hochwasserhilfe auch zu anderen Zwecken eingesetzt werden.




d) Zugfahrzeuge


Als Zugfahrzeug für den Bootstrailer wie auch andere Transportanhänger kommt jedes handelsübliche Fahrzeug mit zugelassener Anhängevorrichtung in Betracht. Idealerweise sollte ein Fahrzeug mit Allradantrieb und höherer Bodenfreiheit (z.B. SUV) eingesetzt werden. Traktoren, Schlepper und Zugmaschinen mit entsprechender Anhängevorrichtung sind ebenfalls gut geeignet. Vorab aufgeführte Fahrzeuge sind in der Ortsgemeinde verfügbar.


e) Fahrzeuge mit Gabelzinken


Alle für den Hochwasserschutz erforderlichen Materialien und Geräte sollten palettiert gelagert werden, damit im Bedarfsfall eine schnellstmögliche Verlegung vorgenommen werden kann. Fahrzeuge mit Hebevorrichtung und Gabelzinken können für den palettierten Materialtransport (z.B. befüllte Sandsäcke) eingesetzt werden. In der Ortsgemeinde sind Traktoren mit Hebevorrichtung und Gabelzinken vorhanden. Die Halter der Fahrzeuge sind der Ortsgemeinde bekannt. Mit Rücksicht auf die Hebefähigkeit der landwirtschaftlichen Fahrzeuge sollten die Paletten max. mit 250 kg (ca. 20 befüllte Sandsäcke) beladen werden.

 
 
Kontakt

Ortsbürgermeister

Michael Rzytki

 

Feldstraße 7

57539 Fürthen-Opsen

 

Tel.:    +49 2682 6460

Mobil:  +49 157 34843771


E-Mail: micharzy@freenet.de

WEB: http://www.fürthen-sieg.de


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG


Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK