Blick ins Holperbachtal

Kulturhaushamm

"Wo vor Jahren ein Haus stand,  da wächst jetzt ein Haus"
(Max Ernst)

KulturHausHamm

Veranstaltungen im Kulturhaus

...einfach wir - Frauen - Retrospektive 

08.03.2024 um 18 Uhr
Zum Weltfrauentag zeigen die "Frauen vom Amt", was in ihnen steckt! Im Kulturhaus laden sie ein vom 08.-22. März 2024 zu einer Kunstausstellung mit Bildern und Skulpturen der Assistentinnen von Verbands- und Ortsbürgermeister in Hamm (Sieg).
Die Ausstellung trägt den Titel "Retrospektive" und zeigt die verschiedenen Entwicklungsphasen der Künstlerinnen.
Bei der Vernissage am 8. März, 18 Uhr hält Silvia Patt einen Vortrag über "Raiffeisen und die Frauen" und lässt uns auf den Stand der Frauen zu Raiffeisens Zeiten zurückblicken. Ob, und inwiefern es sich heute gewandelt/verändert hat kann anschließend diskutiert werden. 
Mit einem Film- und Cocktailabend wird zur Finissage am 22. März, 18 Uhr eingeladen. Im 45-minütigen Dokumentationsfilm "Friedrich Wilhelm Raiffeisen. Die Kraft einer Idee“  wird Raiffeisens Geschichte aus der Sicht seiner ältesten Tochter Amalie erzählt, die zugleich auch seine Mitarbeiterin und lebenslange Stütze war. Ohne sie hätte er sein genossenschaftliches Lebenswerk nicht durchführen können – doch zu einem hohen Preis: Auf Wunsch von Raiffeisen widmete Amalie ihr Leben ganz der Arbeit ihres Vaters und musste auf eine eigene Heirat und Familie verzichten.
Die Veranstaltung wird von der Internationalen Raiffeisen Union e.V. (IRU) unterstützt, die auch den Film für die Veranstaltung zur Verfügung stellt.
Der Eintritt ist frei, alle sind herzlich eingeladen.
Für Musik und das leibliche Wohl ist an beiden Abenden bestens gesorgt. Die Ausstellung kann besichtigt werden zu den regulären Öffnungszeiten vom Kulturhaus. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Weitere Infos erteilt die Tourist-Information Raiffeisenland: 02682 969789 oder tourismus@hamm-sieg.de

"Der Gott des Gemetzels" 

14.04.2024 um 18:00 Uhr
Theattraktion Altenkichen präsentiert im Kulturhaus ihre aktuelle Inszenierung "der Gott des Gemetzels", ein Theaterstück von Yasmina Reza.
Es handelt vom heftigen Konflikt zweier Ehepaare, der ursprünglich durch eine gewaltsame Auseinandersetzung der Söhne ausgelöst wurde, sich jedoch bald um die persönlichen Probleme der Protagonisten dreht. 
DarstellerInnen: Martina Müller-Greis, Silke Düngen, Paul Gert Schmidt, Martin Gerhards. Regie: Carl Gneist.
Weitere Infos folgen!
Foto: Theattraktion bei der Aufführung ihrer Stück "die Unsterblichen" im Kulturhaus 2023

Stadt-Land-Kunst: eine begehbare Festival-Installation 

24.05.-04.06.2024
Stadt-Land-Kunst ist eine Kunstausstellung im Rahmen des Stadt-Land-Fluss-Festivals.
Zur Vernissage am 24. Mai 2024 erwartet die BesucherInnen Live-Musik, Sekt und Häppchen.
Alle hier ausgestellten Werke verweisen zu Menschen und an Orte aus dem Wir-Dorf, an denen weitere Schätzchen zu finden sein werden.
Die Ausstellung kann über die gesamte Dauer des Festivals während der geregelten Öffnungszeiten vom Kulturhaus auf eigene Faust besichtigt werden. Staun-und Spiel-Laune nicht vergessen! Und dabei schön Ausschau nach dem pinken Flamingo halten!