Außenansicht des Kindergarten Breitscheidt mit Mougli und Balu als Grafiti

Kindergarten "Abenteuerland"

Herzlich Willkommen im Kindergarten Breitscheidt

Auf die schule vorbereiten


Schulfähig ist ein Kind dann, wenn seine Fähigkeiten und die Anforderungen der Schule gut zusammenpassen!

Die ganze Kindergartenzeit dient der Entwicklung des Kindes und bereitet das Kind auch auf die Schule vor. Doch besonders im letzten Kindergartenjahr finden Aktivitäten für die Vorschulkinder statt, um das Bewusstsein dafür zu entwickeln, dass sie nun „groß“ sind.

Im Vordergrund aller Schulkinderaktionen stehen

  • die Freude am Lernen um das Interessen der Kinder, die Neugier und die Lernmotivation zu erhalten, bzw. zu wecken.
  • das Formen einer geistigen Reife
  • das Stärken des Selbstbewusstseins
  • Der krönende Abschluss der Kindergartenzeit wird vor den Sommerferien mit einem Ausflug, einer Übernachtung im Kindergarten und einem gemeinsamen Frühstück mit den Eltern am nächsten Tag gefeiert, bei dem die Bildungsordner der Kinder übergeben werden.

Im letzten Kindergartenjahr wird einmal im Monat ein Schulkindernachmittag veranstaltet. Das heißt, die Kinder haben einen Kindergartenaufenthalt je nach Aktivität bis ca. 16 Uhr. An diesem Tag müssen alle anderen Kinder bis 13 Uhr abgeholt werden. Bevor nun der Schulkindernachmittag beginnen kann, wird gemeinsam mit den Kindern ein Mittagessen gekocht. Im Anschluss daran werden gezielte Vorbereitung auf die Schule sowie besondere Aktivitäten mit den Vorschulkindern unternommen.

Würzburger Sprachprogramm

Mehrmals wöchentlich treffen sich die Kinder im Intensivraum zum Würzburger Trainingsprogramm (Hören, Lauschen, Lernen), welches 1999 im Rahmen eines wissenschaftlichen Projektes entwickelt wurde, um allen Kindern einen besseren Start in die Schule zu ermöglichen. Es zeigt einen logischen Aufbau und hat sich vielfach in den praktischen Durchführungen bewährt.

Das Trainingsprogramm ist eine Frühförderung und eigens für Vorschulkinder konzipiert. Die Kinder erlangen spielerisch eine phonologische Bewusstheit. Genaues Hören und Lautieren ermöglicht den Kindern einen leichteren Einstieg beim Erlernen des Lesens und der Schriftsprache.

Auf der Basis internationaler wissenschaftlicher Befunde ist sichergestellt, dass Vorschulkinder mit dem Erkennen von Lautstrukturen der gesprochenen Sprache deutlich an Kompetenzen gewinnen und somit ihr Wissensdurst und ihre Lernfreude gesteigert werden.