Außenansicht des Kindergarten Breitscheidt mit Mougli und Balu als Grafiti

Kindergarten "Abenteuerland"

Herzlich Willkommen im Kindergarten Breitscheidt

Unsere leitgedanken

Unser Hauptziel ist es, Ihr Kind in seiner Entwicklung zu unterstützen, damit es zu einem Menschen heranwachsen kann. Es soll zuversichtlich in die Zukunft blicken können und lernen sich den Anforderungen des Lebens gewachsen zu fühlen.

Auf diesem Weg lernt Ihr Kind:

  • Neugierde zu entwickeln
  • Konzentration und Ausdauer zu erlangen
  • eigene Grenzen zu erkennen und zu erweitern
  • Konflikte zu lösen
  • Rücksicht auf die eigenen und die Bedürfnisse der anderen zu nehmen
  • Gefühle zu äußern
  • Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen zu erlangen
  • Sich einen Plan zu machen
Foto: Ein Kindergartenkind liegt auf einem mit Blättern bedeckten Waldboden

Dies alles geschieht in spielerischer Form, denn das Spiel ist der „Beruf“ Ihres Kindes, weil es in ihm Erfahrungen über sich, sein Umfeld, die gesamte gegenständliche und natürliche Welt, sowie das Zusammenleben mit anderen Menschen macht, die es sonst in dieser Qualität auf anderer Ebene nicht erfahren kann.

Wenn Ihr Kind also mittags nach Hause kommt und Sie es fragen: „Was hast Du heute gemacht?“  und es sagt: “Ich habe gespielt!“  dann können Sie sich glücklich schätzen, denn es hat all das gemacht, was unerlässlich ist, um sich seiner Entwicklung entsprechend zu entfalten.

Dabei sehen wir Ihr Kind als Akteur seiner eigenen Entwicklung. Das beinhaltet für uns, dass wir es darin unterstützen, seine Fähigkeiten zu entwickeln:

  • die sie in seinem täglichen Leben braucht
  • mit denen es Erlebtes verarbeiten kann
  • mit denen es an Selbstständigkeit und Selbstverantwortung gewinnt
  • die es im Zusammenleben mit anderen Menschen braucht

Kinder haben ein Recht auf Geborgenheit, Zuwendung und Achtung.  

Um ein gesundes Selbstwertgefühl entwickeln zu können, ist es uns wichtig, die Bedürfnisse der Kinder zu erkennen und sie zu achten.

Kinder haben ein Recht, ihre Gefühle ausdrücken zu können.

Sie sind oftmals einer Fülle von Informationen und Eindrücken ausgesetzt (Medien, Freizeitangebot u.v.m.). Dies führt häufig zu einer Reizüberflutung und Überforderung. Kinder brauchen Verarbeitungshilfen wie Rollenspiele Gespräche, kreative Möglichkeiten, Bewegung und viel Zeit und Zuwendung. Sie lernen dadurch:

  • Ängste zu äußern
  • Freude zu zeigen
  • Trauer auszuleben
  • Wütend zu sein
  • Sie selbst zu sein

Kinder haben ein Recht auf Freiräume, um ihre Umgebung Stück für Stück zu begreifen, ihre Neugierde auszuleben, Dinge zu erforschen und eigene Erfahrungen zu sammeln.